Schweine lieben Leckerchensuche – genau wie Hunde


Das Hunde gerne Leckerchen suchen, wissen die meisten Menschen, aber was für ein gutes Näschen Schweine haben, das ist den meisten Menschen allerdings kaum bekannt.

Könnte es aber, denn viele von Euch haben bestimmt schon mal gehört, dass Schweine Trüffel aufspüren können. Das tun sie übrigens deshalb, weil der Trüffelgeruch dem Sexuallockstoff der Eber Androstenon ähnelt.

Ein Schwein hat mehr Riechzellen in seinem Rüssel, als der für seine feine Nase bekannte Hund.

Das Auffinden von Äpfeln und Trauben auf ihrem Weg, ist für Rosie Gamdschie und Frodo keine wirkliche Herausforderung, aber auf jeden Fall macht es ihnen großen Spaß.

Überhaupt ist Beschäftigung ein wichtiges Thema. In der freien Natur bietet sie sich automatisch an, auf einem begrenzten Gelände sind Angebote erforderlich. Große belaubte Äste, sind ein Spaß, Kürbiskerne über die Wiese verstreut, ein Schlamm Bad, ein Ball den man durch die Gegend rollen kann und uns wird bestimmt noch sehr viel mehr einfallen.

Ihr könnt euch sicher ausmalen wie unerträglich es für so agile und lebensfrohe Tiere sein muss, in Kastenständen eingezwängt zu werden.
Kein Tageslicht zu sehen, nie ihre Nase in den Boden graben zu können, nicht rennen zu dürfen. Schaut euch gerne mal auf unserer Seite um, da sind viele Bilder, auf denen Rosie und Frodo mit Volldampf über die Wiese flitzen.

Übrigens besteht der so genannte Rüssel der Schweine, wie bei Elefanten, aus der Nase und der Oberlippe.

Das was bei Schweinen aussieht wie eine Steckdose, ist die so genannte Rüsselscheibe, sie ist sehr sensibel und so nutzen sie sie zum vorsichtigen Fühlen und Tasten.

Wenn ihr schon mal eine Schweinenase berührt habt, dann bekommt Ihr eine Ahnung davon, wie viel Kraft sie damit aus üben können. Ihr Rüssel ist nicht nur sehr kräftig, sondern auch so beweglich, dass sie damit hervorragend graben und wühlen können.

Eine Gruppe von Wildschweinen hat einen Acker in Null Komma Nix auf links gedreht. Frodo und Rosie ist das mit der Wiese auch ratzfatz gelungen.

In unserem nächsten Auenland Film, den wir auf unserem Youtube Kanal veröffentlichen werden, dreht es sich um Rosie & Frodo, ihr könnt sie auf ihrem Weg von der Ankunft, den ersten Begegnungen mit unseren Gänsen, Hühnern & Puten erleben, ihr seht ihren ersten Tag auf der unberührten Wiese und wir zeigen Euch Videos &Bilder der zahlreichen Begegnungen mit ganz unterschiedlichen Menschen.

Schaut gerne mal auf unserem Kanal vorbei, es gibt Filme zu unseren Gänsen, einen kleinen Vorstellungsfilm aller Tiere, Einblick in die Ausstattung unseres Hühnerhauses und es folgen noch viele weitere, alle tierischen Mitbewohner stellen wir mit ihren Artgenossen separat vor, zeigen Euch, wie ein Hühnerhaus gekalkt wird und überhaupt das Leben auf einem/unserem Lebenshof.

Und natürlich freuen wir uns riesig wenn Du unsere Seite bei FB likest, uns auf Instagram folgst und natürlich auch ganz besonders, wenn Du unseren Youtube Kanal abonnierst.

Unser Ziel ist es, den Menschen die sogenannten Nutztiere näher zu bringen, auf Besucher*Innentagen, beim Vegan Cafe, bei veganen Kochabenden, in unseren Videos und Beiträgen viele schöne Momente und Hintergrundinformationen zu transportieren. Wir sind ein als gemeinnützig anerkannter Verein.
Wenn Du uns unterstützen möchtest, kannst Du das sehr gerne machen https://www.lebenshof-auenland.de/news/wie-ihr-uns-unterstuetzen-koennt/

Aktuelle Veranstaltungen findest Du auf unserer Webseite.



#schweinefreunde #beschäftigungfürschweine #Schweineglück #hundeundschweine #abwechslungfürschweine #fährtenschweine #schweineliebenesleckerchenzusuchen

Unser Spielzimmer entsteht

Ein Reich für Rosie und Frodo

Erste zaghafte Sonnenstrahlen zeichnen sich aus sonst grauen Wolken ab. Der Frühling kündigt sich an, kräftig und energiereich. Genau das färbt auf uns und unsere fleißigen Helfer ab. Da unsere Bewohner, Rosie und Frodo so langsam die Nase voll haben, vom öden Schlafzimmer und dem Flur (hier meinen wir ihre Box mit schönem dicken Stroh und dem Innen-Hof) wollen wir ihnen natürlich nicht das Grün unter den Füßen verwehren.

Wie herrlich wäre es, wenn wir morgens in die Küche wandern, verschlafen einen Kaffee aufbrühen und vor dem Fenster eine aufgeweckte Rosie uns ein guten Morgen entgegen grunzt!?

Doch halt… da war doch etwas…?

Ja, was machen denn die lieben Mitbewohner am liebsten und wollten wir nicht irgendwann einmal einen Garten und so etwas wie… Blumen haben?

Also muss kurzerhand ein großes Spielzimmer errichtet werden. Eines in dem Rosie und Frodo nach Herzenslust ihre Instinkte austoben können – das heisst buddeln, suhlen und toben!

Es ging dann auch eigentlich fast ganz schnell, dass das Spielzimmer fertig wurde. Naja, eigentlich ist es heute noch nicht ganz fertig, denn es kommen immer wieder neue Sachen hinzu. Mittlerweile haben Frodo und Rosie ein Unterstand mit dickem Stroh, so dass sie auch bei schlechtem Wetter draußen sein können. Die alte Badewanne wurde erst vor kurzen zu einem mega tollen kleinen ‘Bad’, welches, sobald das Schweinepaar in ihrem Schlafzimmer sind, die Gänse gerne nutzen.

Die von Rosie und Frodo ausgiebig gestylte Suhle wurde gerade an den heißen Tagen gerne genommen, vor allem wenn die Hobbitchefin
Sabine den Schlauch angemacht hat.

Das erste mal die Wiese unter den Füßen zu spüren… das ist pures Glück!

Uuuups, wie konnte das…

denn nur passieren???

Hä? Was denn?
Was ist passiert?
Hättet ihr es erkannt?

Nessa kam zu uns und wir dachten der Knubbel wäre ein Nabelbruch. Bald schon war der Tierarzt konsultiert.
Mit einem Nabelbruch ist ja bekanntlich nicht zu spaßen!
Der Tierarzt kam, sah… und Nessa bekam sehr schnell einen anderen Namen.

Frodo

Ja, so schnell kann aus einer Nessa, ein kleiner Frodo werden. Kastrierter, kleiner Frodo.

Aber bei diesen tollen Mitbewohnern macht dieser kleiner ‘Ups’ doch nichts.

Ach ja, zu Rosies und Frodos Hobbys zählen…
mmh, schwer zu sagen, eigentlich alles, warum sollte man sich auch entscheiden, wenn so vieles so viel Spaß macht.

Willkommen

Unsere Schweinedamen…

Nessa

Kinder!
Kann man vermutlich schon sagen hören, wenn man ihnen begegnet. Aufgeweckt und Keck müssen sie überall ihre Nasen hinein stecken! Sie sind sehr entdeckungsfreudig – wie es sich für Auenländer nun einmal gehört! Nichts kann sie bremsen, außer eine Schubkarre voll Erde, in der man sich genüsslich Sulen kann, oder vielleicht auch eine gemütliche, ausrangierte Matratze? Beide jungen Schweine sind – wie ihre ganze Art, sehr aktiv aber wissen auch die vorzüge von einigen Stunden gammeln sehr zu schätzen. Eigentlich sind beide wirklich wie Kinder, wollen raus in die Welt, etwas spaß haben und entdecken, machen sich gerne Schmutzig. Man muss alles genau beobachten und alles – ALLES – wird einfach mal in den Mund gesteckt!

Rosie

Wusstet ihr dass…

Wusstet ihr dass …

# ist die domestizierte Form des Wildscheins
# ist eines der am frühsten (ca 9000 Jahre) domestiziertes Haustier und erfolgte Global unterschiedlich voneinander.
# sie leider von Beginn an als Nahrung angesehen wurden?
# sie Allesfresser sind und auch vor Aas kein halten machen (Gesundheitspolizei des Waldes und so… 😉 )?
# Schweine zwar Paarhufer sind, aber keine Wiederkäuer?
# Schweine nicht schwitzen können und dadurch noch stressanfälliger sind?
# sie sich gerne im Sommer in Matschkuhlen wälzen, damit ihre Körpertemperatur absinken kann?
# eine Schweinegruppe aus altersunterschiedlichen weiblichen Tieren besteht?
# Männliche Schweine nach 1nem Jahr ihre Familie verlassen und in Ebergruppen einige Jahre verbringen?
# Männliche Schweine in der Regel Einzelgänger werden?
# Sie sehr soziale Tiere sind, die gerne auf Kontakt liegen.
# Nilpferde sehr eng verwandt sind mit den Schweinen?
# in Germanischen Völkern der Eber als Heilig galt?
# das Schwein als Zeichen für Wohlstand und Reichtum und als Symbol der Fruchtbarkeit und Stärke dient?
# es ein Denkmal für das Schwein in Bangkok, Thailand gibt?