Vorstellung

Idril, Elbereth & Nimloth – sind elfengleich und unglaublich bezaubernd, sie haben unsere Herzen im Sturm erobert und sind definitiv die friedliebendsten unter unseren gefiederten Freunden.
Sie hatten es gerade zu Beginn nicht leicht im Hühnerhaus, deshalb haben wir sie relativ bald tagsüber auch auf die Wiese gelassen zu Sam, Merry & Pippin, die 6 kommen prima mit einander aus.

Durch das Hühnerbootcamp waren Idril, Elbereth & Nimloth perfekt vorbereitet und erfüllen offensichtlich die Anforderungen von Sam. Auch hobbytechnisch kommen sie sich nicht ins Gehege.

Hobbies: Essen, essen, reden übers Essen, Essen von den Gänsen testen und dann alles aufessen. Also quasi die perfekten Hobbits: 1tes Frühstück, 2tes Frühstück etc. Ihr versteht.

Willkommen

Unsere Haustruthühner

Elbereth, Nimloth & Idril

Neugierig recken sie ihre Köpfe. Kommen heran und betrachten dich. Sanft und lebendig ihr Blick, voller Offenheit und Erwartung. Erwartung auf etwas Essbares. Hast du etwas dabei? Für Elbereth und Nimloth, die beiden männlichen Puter und bitte, die zarte und etwas scheue Idril nicht vergessen!
Sie sind alle noch jung, vielleicht nicht älter als zarte 11 Wochen, doch hier im Auenland, da dürfen sie sein, wie sie sind. Lass es dir gesagt sein, so liebenswerte Drei hast du noch nie gesehen!
Immer in deiner Nähe, wirst du ständig beobachtet und mit noch mehr Liebe und Fürsorge und dem älter werden, haben wir bestimmt noch unzählige Geschichten mehr über unsere drei Schneeflöckchen.
Schneeflöckchen?
Viele finden Puten hässlich – wie Geier haben sie einen kahlen Kopf und dann der Lappen über dem Schnabel!
Doch wie die Schneeflocke so wunderschön und majestätisch bei näher Betrachtung, sind auch Elbereth, Nimloth & Idril. Du musst sie sehen, sie kennen lernen, sie in dein Herz lassen und dann, dann ist es wie mit der Schneeflocke am Fenster, dann hörst du nicht mehr auf zu staunen über diese wunderbaren Geschöpfe, die hier, bei uns, ein Leben haben. Ein Leben mit uns und bis ans Ende und darüber hinaus…

Wusstet ihr dass…

Wusstet ihr dass …

… Pute nur ein weiterer Name des eigentlichen Truthuhns ist, besser gesagt Haustruthuhn?
… dass (Haus-)Truthühner zu der Gattung der Fasanartigen Zählen?
… dass es nur zwei Arten gibt, das Truthuhn und das Pfauentruthuhn? Erstes erbrachte unsere Haustruthühner (Puten).
… dass die tagaktiven Truthühner in einem Gruppenverband von bis zu 20 Tieren leben, innerhalb dessen es eine Hackfolge gibt, angeführt von Hennen und deren Nachwuchs und dass darüber hinaus auch eine reine Hahnengruppe existieren kann?
… sie Unterholz lieben, aber freie Flächen zum Futtersuchen benötigen und gerne in hohen Ästen sitzen zum Schlafen?
… junge Truthhühner in den ersten 6 Wochen ihres Lebens beinahe 4000 Insekten zu sich nehmen, da sie ausschließlich jene Fressen und erst ab der 6 Woche auf Pflanzliche Kost umschwenken, diese dann aber ausschließlich verzehren und Insekten zur ungewollten Beikost werden?
… sie beinahe zwei Wochen ohne Nahrung auskommen können und sich davon auch wieder erholen können?
… sie bis zu 10 Jahre alt werden können?