Willkommen

Am 8. Mai zog dann mit Tessa, eine wunderschöne & sanfte Kuhdame bei uns ein.
Tessa hatte innerhalb von wenigen Stunden mein Herz gewonnen und wir sind unglaublich glücklich, dass sie Teil unserer Wohngemeinschaft geworden ist.
Nur eine Woche später zog Lotta zu uns. Lotta ist rein optisch das totale Gegenteil von Tessa.
Lotta erinnert an ein schottisches Hochlandrind, sie hat braune Zottelhaare und ist eine sehr kleine Kuh.

Zurzeit weist sie die gutmütige Tessa immer wieder in ihre Schranken. Lotta hat selbst eine harte Zeit hinter sich, sie wurde gemobbt und muss erst Schritt für Schritt Vertrauen fassen, dass sie von Tessa nichts zu befürchten hat. Die Beiden nähern sich Tag für Tag mehr an.

Hobbies: Beide lieben Essen, was schon mal eine grandiose Voraussetzung ist, um zu einem Hobbit zu werden. Sie sind super neugierig und besonders Tessa genießt ihre Streicheleinheiten. Lotta ist im Moment noch sehr damit beschäftigt zu checken, ob Tessa wirklich so ok ist, wie es scheint. Wir sind so gespannt darauf, wenn die Beiden in den nächsten Wochen auf die große Wiese umziehen.


Wusstet ihr dass…

Wusstet ihr dass…

… Kühe ein grundlegendes Bedürfnis nach Körperkontakt haben? Denn das gegenseitige Belecken fördert den Sozialkontakt!
… Kühe sich zu emotionalen Lautäußerungen fähig sind, mit Stimme und Körper?
… sich enge Bindungen, gerade Mutter-Töchter Beziehungen, bei Kühen ausprägen können?