Puten sind die Elfen des Auenlandes

Nimloth

Das ist Nimloth, sie ist eine unserer drei Puten, sie liebt Menschen und nein, nicht nur wenn sie ihr etwas zu essen geben, sondern einfach so, sie sucht immer wieder ihre Nähe und hockt sich gerne einfach zu ihnen dazu und freut sich über Streicheleinheiten, ja Puten werden unglaublich gerne gestreichelt.

Erstaunlich, wenn man bedenkt unter welchen Bedingungen sie die ersten neun Wochen ihres Lebens zu bringen musste. Ihr Schicksal schien vorbestimmt. An dem Tag, an dem sie zu uns kam wäre sie gestorben, getötet um als Putenbrust auf den Tellern von Menschen zu landen.

Nimloth, Elberth & Idril kurz nach ihrer Ankunft im Auenland

Und nein, ich bin kein Moralapostel, ich habe auch meine Zeit gebraucht und deshalb möchte ich Menschen helfen, indem ich den Kontakt zu unseren Puten ermögliche. Denn es war noch nie jemand am Hof, den sie nicht berührt hätten.

Es lässt niemanden kalt, wenn Mensch erfährt, dass Puten bewusst krank gezüchtet werden, ausschließlich auf Brust, das ist, was die Menschen essen möchten und wie die Tiere damit leben, beziehungsweise leiden, das interessiert niemanden.

Solange man es nicht besser weiß, kann man sich auf diese Position zurückziehen und sein Verhalten, so schmerzlich es auch ist, rückwirkend noch relativieren.

Aber wenn man in die Kenntnis kommt und es zulässt, dass es einen berührt, dann kann man nicht mehr so weiter machen.

Puten sind genetisch so verändert, dass die Brust exorbitant an wächst. Sie leiden unter Gelenksproblemen unter geschwollenen Füßen, die Beine brechen unter ihrem Gewicht, sie kippen oft nach hinten und ersticken an ihrem eigenen Gewicht, weil sie nicht mehr auf die Beine kommen.

zwischen den Bildern oben und diesen liegen 5 Monate

Dies ist eine Zeit, die Weihnachtszeit in der besonders viele Puten ihr Leben lassen, getötet werden für einen kurzen fragwürdigen Gaumenschmaus.

Die pflanzliche Küche ist so vielseitig und bunt, die Nährstoffe, die Mensch benötigt, kann er sich voll umfänglich über die pflanzliche Küche zu führen, mit (bisheriger Kenntnisstand) Ausnahme von Vitamin B 12. Vitamin B 12 wird übrigens auch anderen Tieren, die auf dem Teller landen künstlich zugeführt.

Viele Menschen, auch Mischköstler leiden unter einem Vitamin B 12 Mangel Zum Beispiel weil die Aufnahme im Körper gestört ist.

Die Resorption von Vitamin B12 im Körper ist recht komplex und kann an gleich mehreren Stellen gestört werden.

Solche Aufnahmestörungen führen dazu, dass der Körper das Vitamin B12 nicht aufnehmen kann, auch wenn genügend Vitamin B12 mit der Nahrung zugeführt wird. Es kann ein Vitamin-B12-Mangel entstehen, obwohl die Vitamin-B12-Zufuhr eigentlich ausreichend ist.

Es gibt keine Gründe Tiere zu töten beziehungsweise töten zu lassen um sich gesund zu ernähren, im Gegenteil, es sprechen zahlreiche Studien und Erkenntnisse dagegen Fleisch und Milchprodukte zu konsumieren.

Wenn du dir selbst ein Bild machen willst, dann schau auf unsere Seite und besuche uns beim Vegan Café, an einem Besucher*innentag oder nimm an einem unserer Kochabende teil.

Wir sind als gemeinnützig anerkannt und unser Fokus liegt auf der Aufklärung, zum Schutze der Tiere und für die Freiheit aller Tiere.

Aber, gleichzeitig unterstützen wir die Menschen, denn eine pflanzliche Ernährung ist gesundheitsfördernd.

Triff eine Entscheidung, denn sie liegt bei dir, du entscheidest bei jeder Mahlzeit aufs Neue, für oder gegen die Tiere.

Solange man nicht informiert ist, kann man sich noch sagen, ich habe es nicht gewusst, aber du weißt es jetzt, und nun?

Und nein, du musst mir nicht glauben, informiere dich selbst, aber schiebe es nicht auf, denn wie gesagt es liegt bei dir.

Wenn du mehr Informationen brauchst, kontaktiere mich gerne, ich nenne die entsprechende Informationsquellen.

Sich nicht zur informieren, nichts zu ändern, ist auch eine Entscheidung, aber es ist nicht mehr, ich habe es nicht gewusst.

Wenn du nur den Hauch eines Zweifel hast, ob das was mit den Tieren geschieht richtig ist, dann komme jetzt ins Handeln und informiere dich.

Puten & Menschen

Die Bilder sprechen für sich



Anna
Gaby
Sonja – Patentante von Nimloth
Gaby
Christian & Nimloth
Ein älteres Bild von Nimloth & mir
Eileen vom Cafe Loyal in Siegburg
Conny & Patenpute Elbereth
Anna
Heiko & Elbereth
Susi
Toni
Simone
Simone

Im nächsten Beitrag folgt ein Video über Elbereth, Nimloth & Idril