“Puten sind die Schafe unter den Vögeln” (Sabine Lippertz)

Sie sind unglaublich sanft und liebevoll, erstaunlicherweise sind sie auch dem Menschen zugewandt, obschon sie von ihm in aller Regel wenig Gutes erfahren haben.

In diesen Szenen hatte ich mich zum Reinigen des Hühnerhauses auf den Boden gesetzt und zunächst kam Elbereth (die rechte Pute) und kuschelt sich an mich, kurz darauf kam Idril dazu.

Bevor die Beiden 2018 zu uns ins Auenland zogen, hatte ich noch nie Kontakt zu lebendigen Puten gehabt. Es ging mir wie zahlreichen anderen Menschen, die Puten begegnen, ich war verzaubert.

Die meisten Menschen, die zu uns auf den Hof kommen, freuen sich auf die Schafe, Schweine & Kühe, die Puten hat niemand auf dem Plan. Das ändern unsere 4 dann hier vor Ort, neben Idril und Elbereth, gibt es auch noch unsere beiden Jungs: Isfin und Tuk(i) die Beiden sind die stetigen Begleiter von Besuchern, mitten drin, statt nur dabei ist ihr Motto.