Eiskalte Tipps für heiße Tage

Mit einem kleinen Augenzwinkern möchten wir ein paar Tipps für die heißen Tage mit euch teilen.

Es ist natürlich nur ein Bruchteil von dem, was man tun kann. Aus meiner Sicht das wichtigste für die Tiere ist, genug Schatten, genug zu trinken, gegebenenfalls Kühlung (der Tipp für ältere Hunde) wenn es besonders heiß ist, dann suchen wir auch im Haus immer einen Raum, in dem sich zum Beispiel unsere Tapsi entspannt aufhalten kann, das ist bei uns der Flur.

Für unsere Schweinchen frieren wir Äpfel, Bananen, Melonen, Gurken, was es gerade gibt, ein. Es ist Bio Gemüse und Obst und deshalb geben wir es auch mit Schale.

Wir schauen immer wieder nach den Tieren, in viel kürzeren Abständen als sonst. Gerade unsere Puter Haben durch ihr hohes Gewicht, bei den hohen Temperaturen besonders zu kämpfen, aber auch Schweine sind sehr hitzeempfindlich, deshalb benötigen sie unbedingt ein Schlamm Bad. Schafe, die noch nicht geschoren sind müssen unbedingt Rückzugsmöglichkeiten haben im Schatten.

Das nasse Handtuch ist übrigens auch für Menschen sehr angenehm, auswringen und ab in den Nacken, das tut ordentlich gut. Nicht zu kalt trinken, das kostet den Körper alles Energie.

Und einfach schauen was gut tut, wenn man sich selber kennt, geht das von ganz alleine. Herzliche Grüße aus dem Auenland ☘️💚☘️